Kreativwettbewerb 12/13 - Preisträger

Gewinner des Kreativwettbewerbs der INITIATIVE PRO REALSCHULE 2012/13

 

Kategorie Video

 

1. Platz: Klasse 8d / Staatl. Realschule Taufkirchen/Vils1. Platz

Link: Video ansehen

„Der Worte sind genug gewechselt, nun lasst uns endlich Taten sehen“, mit diesem Zitat aus dem Faust ließe sich der Videobeitrag im Stummfilmformat aus Taufkirchen überschreiben. Da sind zwei Freunde, einer von beiden hat etwas verloren, was ihm lieb und teuer ist. Nachdem in der Nähe ein großes Schulgebäude ist, macht man sich dort auf die Suche, erhält Verstärkung und Unterstützung. Man stößt wie zufällig auf profilbildende Fächer und Inhalte der verschiedenen Wahlpflichtfächergruppen der Realschule. Alle sind hilfsbereit und jede Disziplin trägt zum Erfolg des Ganzen bei. So steht am Ende auch zwingend der Erfolg aller. Der gesuchte Gegenstand wird entdeckt und die Gemeinschaft hat Erfolg.
Dieses ungewöhnliche Format mit künstlerischem Anspruch ist eine Herausforderung für heutige Sehgewohnheiten und verlangt dem unvorbereiteten Zuschauer ein hohes Maß an Konzentration ab. Der Jury war das einen von zwei ersten Plätzen wert. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

3. Platz: Christina Martin und Stefanie Braune (Schülerinnen) / Liebfrauenschule Diessen

3. Platz

Link: Video ansehen

Der ursprünglich unter dem Pseudonym Zissy Malfoy (Spitzname von Narcissa Malfoy aus den Harry Potter Romanen) eingereichte Beitrag entstand im Rahmen einer Projektarbeit im IT-Unterricht an der Liebfrauenschule Diessen. Hinter dem Beitrag stecken Christina Martin und ihre Freundin Stefanie Braune, die anders als die Malfoys bei Harry Potter von Anfang an auf das richtige Pferd gesetzt haben, nämlich die Bayerische Realschule anstelle des dunklen Lords. Sie geben in ihrem Film „Realschule – Der Weg zum Erfolg“ einen Einblick in die Möglichkeiten, welche ihnen ihre Schulart bietet. Die collageartigen Einblendungen zu Beginn zeichnen ein freundliches Bild der Realschule. Die technische Umsetzung eines so anspruchsvollen Projekts in der 8. Jahrgangsstufe ist ambitioniert und zeugt vom großen Engagement der Preisträgerinnen.

 

 

 

 

 

 

Kategorie Musik

 

1. Platz: Jessica Bineder und Hannah Eichner / Fichtelgebirgsrealschule Marktredwitz1. Platz

Link: Beitrag anhören

Stellvertretend für die Einsendung mehrerer Audiobeiträge, welche die Jury überzeugt haben, ehren wir im Bereich Musik den Beitrag von Jessica und Hannah von der Fichtelgebirgsrealschule Marktredwitz. Sie zeigen im Stile einer Radiowerbung, wie durch die gelungene Kombination von Musik, Hintergrundgeräuschen und Redebeiträgen Informationen und Emotionen transportiert werden. Dabei ist der Beitrag nur scheinbar schlicht, denn nichts ist zufällig, alles aufeinander abgestimmt. Ergänzt wird der positive Gesamteindruck durch eine technisch einwandfreie Umsetzung.

 

 

 

 

 

2. Platz: Klasse 5a / Markgraf-Georg-Friedrich Realschule Heilsbronn2. Platz

Link: Beitrag anhören

 

Im vorliegenden Song wird die Schulart Realschule mit ihren vielfältigen beruflichen Anschlussmöglichkeiten vorgestellt und damit klar gemacht: „Von der Realschule aus kommst du überall hin!“ Musikalisch überzeugt das Projekt mit einer eingängigen Melodie in „Ohrwurm-Qualität“. Nachdem die Preisträgerschule gleichzeitig auch der Ausrichter der heutigen Veranstaltung ist, ist es uns möglich, den Beitrag nicht bloß einzuspielen, sondern live zuzuhören und beim Refrain kräftig mit einzustimmen. Hier kommt „Ab durch die Mitte“ von der Markgraf-Georg-Friedrich Realschule Heilsbronn!

 

 

 

 

 

 

Kategorie Grafik

 

3. Platz: Klasse 5a / Staatliche Realschule Marktoberdorf

3. Platz

So manches Bild verrät erst auf den zweiten oder gar dritten Blick sein Geheimnis. Der zweite Platz aus der Kategorie Grafik ist so ein Fall. Der Jury lagen beim ersten Kontakt die begleitenden Worte von der Einsendung nicht vor, so galt es also den Inhalt zu entschlüsseln. Es waren die weiblichen Mitglieder der Jury, die als erste den Schriftzug in und zwischen den gebogenen Körpern der Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a aus Marktoberdorf erkannten. Zum Glück befand sich für die weniger kreativ sehenden männlichen Preisrichter der gesuchte Text in Großbuchstaben direkt darunter. Die Schülerinnen und Schüler stellen mit Unterstützung ihrer Lehrerin Frau Bärnthol die Realschule als modern, lebensorientiert und türöffnend dar. Das lässt sich die Realschulfamilie gerne nachsagen. Das Bild verrät eine weitere Tugend unserer jungen Realschüler: Disziplin! Wer schon einmal vor der Herausforderung stand, eine Schulklasse dazu zu bringen gleichzeitig genau das Richtige zu tun, um wie hier in einer Momentaufnahme das perfekte Ergebnis zu haben, der wird die Leistung der Schülerinnen und Schüler und die der Lehrkraft umso mehr schätzen.